- Kontakt - Disclaimer -


 

 

Geschichte

 

Eigentlich ist der Heinrieter Dorf- und Bauernmarkt „aus dem Nichts“ entstanden. Keimzelle war eine von mehreren Ideen, die in einer von der Gemeinde Untergruppenbach 2003 initiierten Agendagruppe mit der Bezeichnung „Dorfleben“ erarbeitet wurden.

 

Einige Mitglieder der Agendagruppe erklärten sich bereit, den Markt, der schon bald den Namen „Heinrieter Dorf- und Bauernmarkt“ erhielt, zu konzipieren und zu organisieren. Die Gemeinde Untergruppenbach (formal der Veranstalter des Marktes) stellte dazu die Hohenriethalle in Unterheinriet kostenlos zur Verfügung. Im Oktober 2004 konnte so die erste Veranstaltung mit 30 Anbietern gestartet werden; erhofft wurden 1000 Besucher, gekommen sind ca. 4000.

 

In den folgenden Jahren wurde der Markt ständig größer und um zusätzliche Angebote erweitert, bis er sich im letzten Jahr auf rund 100 Aussteller und ca. 15.000 Besucher eingependelt hat. Das erforderte naturgemäß auch eine Erweiterung des Marktgeländes. So wurden seit 2006 die Räume des (unteren) Kindergartens mit einbezogen. Danach war eine Ausdehnung nur noch im Außenbereich möglich; inzwischen ist das gesamte nutzbare Gelände um die Hohenriethalle belegt.

 

 

Der enorme Besucherandrang führte im Laufe der Zeit zu immer größeren Verkehrs- und Parkproblemen.

In den letzten Jahren wurde daher der Parkplatz der Fa. Bosch auf dem Gelände der Gemeinde Abstatt  mit einbezogen

in Verbindung mit einem kostenlosen Shuttle - Dienst zum Marktgelände.